Sanierung

Eine Aufgabe für die Spezialisten von Narrath

Wenn Gebäude in die Jahre kommen, kann es für den Bauherrn teuer werden und eine Sanierung ist notwendig.

Schäden an der Bausubstanz lassen Reparatur- und Heizkosten steigen und den Wert der Immobilie sinken.

Häufige Schäden sind Algenbefall, aufgehende VWS-Fassaden, Feuchtigkeit und altes, angegriffenes Mauerwerk. Wir besichtigen gerne Ihr Objekt und erstellen Ihnen ein kostenloses Sanierungskonzept.

Haus ist nicht gleich Haus.
Wer sanieren will, muss zuerst analysieren!

 

Unsere Vorgangsweise:

  • Prüfung des Untergrundes auf Risse, Festigkeit, Hohlstellen, Saugverhalten, Feuchtigkeit, Algen, Pilze usw.
  • Befund/Feststellung
  • Maßnahme: geeignetes Putzsystem auswählen.

Saniersysteme - Systemvorteile:

  • Salzbehandlung ohne giftige Chemikalien
  • erprobtes, langlebiges Sanierputzsystem
  • fremdüberwachte, ÖNORM-geprüfte Produkte
  • in Funktion und Lebensdauer konventionellen
    Putzaufbauten weit überlegen
  • Anwendung innen und außen
  • Produkte entsprechen den Anforderungen der WTA (Wissenschaftlich technische Arbeitsgemeinschaft für Bauerhaltung und Denkmalpflege).

Untergrundvorbehandlung:

  • Schadhafte, mürbe und lose Putze bis mind. 1 m über erkennbare Schadensbereiche abschlagen, Fugen mind. 2 cm tief auskratzen, anfallendes Schuttmaterial sofort entfernen. Schadhafte Mauersteine sind durch neue zu ersetzen, Hohlräume auszumauern und Fugen zu verschließen.
  • Bei Feuchtigkeitsbefall aus dem Untergrund sind besondere Maßnahmen zu treffen (Horizontal-/Vertikalabdichtung).

Wenn Sie Fragen zur Sanierung haben, dann rufen Sie uns, wir beraten Sie gerne!


Referenzen